Junge Rilke-Forscher

Die Rilke-Gesellschaft legt großen Wert auf den Austausch und die gegenseitige Bereicherung zwischen Mitgliedern aller Altersstufen. Um speziell den Nachwuchs in der Rilke-Gesellschaft vom Schüler bis zur Juniorprofessorin zu fördern, hat sich der Kreis der „Jungen Rilke-Forscher“ gebildet. Derzeit lose um einen Mailverteiler (junge-rilke-forscher@googlegroups.com) und eine Whatsapp-Gruppe organisiert, haben die jungen Forscher sich in den letzten Jahren ganz unterschiedlichen Herausforderungen gewidmet, wie z.B.:

  • Die Organisation einer günstigen bis kostenfreien Unterkunft in Form einer großen gemeinsamen Wohnung, der „Rilke-WG“.
  • Die gemeinsame Gestaltung einer interaktiven Karte, auf der Rilke-Orte in Paris verzeichnet sind. Das Produkt findet sich hier: http://www.rilke.ch/?page_id=359

Panel der jungen Rilke-Forschung
Seit der Rilke-Tagung in Boston 2010 bespielen die jungen Rilke-Forscher auch ein eigenes Vortragspanel auf den jährlichen Treffen. Im Gegensatz zum sonstigen Tagungsprogramm, in dem natürlich auch Nachwuchsforscher zu Worte kommen, wird das Nachwuchspanel nicht per Einladung durch die Programmplaner bestückt. Vielmehr erfolgt im Frühjahr eine öffentliche Ausschreibung („call for papers“) an alle Nachwuchsforscher. Mit der thematischen Ausrichtung des „call for papers“ können die Nachwuchsforscher innerhalb der Rilke-Gesellschaft eigene Akzente zu Themen setzen, die sie von aktuellem Interesse sehen.

Unter den eingereichten Exposés sucht dann eine aus Nachwuchswissenschaftlern gebildete Jury in einem blinden Auswahlverfahren die besten aus. Diese werden auf die Tagung eingeladen und erhalten von der Gesellschaft einen pauschalen Reisekostenzuschuss. Die Vorträge von den letzten Tagungen sind in der Regel danach auch als Aufsätze in die Blätter der Rilke-Gesellschaft aufgenommen worden.

Die Themen der letzten Jahre waren:

  • Rilke und die Armut (2012, Bern)
  • Die Sonette an Orpheus (2013, Freiburg)
  • Rilke-Rezeption intermedial (2015, London)
  • Rilke und das Reisen (2016, Gdansk).
Mit der  Rilke-Gesellschaft (les jeunes)
Junge Mitglieder der Rilke-Gesellschaft (und deren Kinder) auf der Tagung in Boston, 2012.