Call for papers

Jahrestagung der Internationalen Rilke-Gesellschaft 2018 in Bremen

Aktuelle Dissertationsprojekte
zu Rilke

Für die nächste Tagung der Internationalen Rilke Gesellschaft, die vom 19.-22.9.2018 in Bremen stattfindet, suchen wir Rilke-ForscherInnen, die ihre aktuellen Dissertationsprojekte vorstellen möchten. Die Rilke Gesellschaft ist daran interessiert, die jüngsten Entwicklungen in der Forschung sichtbar zu machen und bietet daher die Möglichkeit einer eigenen Plattform für die Präsentation laufender oder kürzlich abgeschlossener Dissertationen, in denen Rilkes Werke (gerne auch im Vergleich mit anderen AutorInnen) eine Rolle spielen.

Die diesjährige Tagung findet zum Thema „Rilke in Bremen“ statt. Im Zentrum stehen dabei Rilkes Arbeiten für die Kunsthalle Bremen, seine Tätigkeit als Literatur- und Kunstkritiker sowie der Komplex „Rilke und die Schule“. Die Plattform für aktuelle Dissertationsprojekte ist von dieser Thematik weitestgehend unabhängig zu betrachten und offen für jedwede Ausrichtung. Vorgesehen sind für jede Präsentation 15 min. Vortrag und 15 min. Diskussion. Die Rilke Gesellschaft beteiligt sich an den Reise- und Übernachtungskosten mit 200 Euro.

Ein Abstract Ihres Projekts von ca. 300 Wörtern zusammen mit einem kurzen Lebenslauf richten Sie bitte bis zum 15. April 2018 an PD Dr. Eva-Tabea Meineke, meineke@phil.uni-mannheim.de. Wir freuen uns über Ihre Zusendungen!