Programm

Jahrestagung der Internationalen Rilke-Gesellschaft 2018

Rilke in Bremen

Mittwoch, 19.9.2018, Obere Rathaushalle

ab 17.00 Registrierung für die Tagung
18.00
  • Dr. Carsten Sieling (Bürgermeister der Stadt Bremen): Begrüßung
  • Prof. Dr. Erich Unglaub (Braunschweig): Grußwort
  • PD Dr. Torsten Hoffmann (Frankfurt)/Dr. Ivo Theele (Flensburg): Rilke in Bremen
  • Aufführung von Rilkes Bremer Festspielszene (bremer shakespeare company)
  • Festvortrag von Felicitas Hoppe (Berlin/Leuk): Zwischen Rilke

anschließend Sektempfang des Bremer Senats mit Fingerfood; die von Heinrich Vogeler gestaltete Güldenkammer ist geöffnet

Donnerstag, 20.9.2018, Vortragssaal Kunsthalle

I. Rilke und die Kunsthalle Bremen

9.30-10.30 Prof. Dr. Monika Ritzer (Leipzig): Rilkes Bremer Dramaturgie. Die ‚Schwester Beatrix‘-Inszenierung und der ‚Brief an eine Schauspielerin‘
10.30-11.30 Prof. Dr. William Waters (Boston): Rilkes Festspielszene für die Kunsthalle Bremen
11.30-12.00 Kaffeepause
12.00-13.00 PD Dr. Friederike F. Günther (Würzburg)/Dr. Hans Graubner (Göttingen):
„Höhepunkte unseres eigentlichen Lebens zeigen“. Menschenbild und Poetik in
Rilkes Bremer Maeterlinck-Vortrag
13.00-14.45 Individuelles Mittagessen
14.45-15.45 Dr. Charlie Louth (Oxford): „ein fortwährender ängstlicher Kampf mit dem Morgen“. Zu Rilkes Briefen an Gustav Pauli
15.45-16.45 Dr. Thomas Schmidt (Marbach am Neckar): Wie stellt man Rilke aus? (im Gespräch mit Prof. Dr. Rainer Stamm, Oldenburg)

Paula Modersohn-Becker-Museum

18.00 Eröffnung der Ausstellung ‚Rilke in Bremen‘, Einführung: Prof. Dr. Rainer Stamm

Freitag, 21.9.2018, Vortragssaal Kunsthalle

II. Rilke als Rezensent des Bremer Tageblatts

9.30-10.30 Dr. des. Leonie Krutzinna (Göttingen): Rilkes Rezensionen skandinavischer Literatur
10.30-11.30 Prof. Dr. Antje Büssgen (Louvain): Rilkes Kunstrezensionen
11.30-12.00 Kaffeepause
12.00-13.00 Dr. Tina Simon (Leipzig): „Freiheits-Convention“ oder „berechtigt und berufen“?
Rilkes Rezensionen über weibliche Autorschaft
13.00-14.00 Mittagspause mit Suppe & Brot
14.00-15.00 Prof. aggr. Dott. Moira Paleari (Mailand): Rilke als Selbstrezensent. Die Bremer Briefe von 1903 an Lou Andreas-Salomé
15.00-16.45 Mitgliederversammlung der Rilke-Gesellschaft
Zur Eröffnung spricht Paul Nemitz (Bremen/Brüssel) über Rilkes Teilnahme an der
von Dr. Julius Moses veranstalteten Umfrage zum Antisemitismus 1907
17.30-19.00 Auftritt: Rilke. Lesung und Podiumsgespräch
mit Cordula Kablitz-Post (Regisseurin des Kinofilms „Lou Andreas-Salomé“, 2016) und Volker Weidermann (Autor von „Träumer. Als die Dichter die Macht übernahmen“, 2017), Moderation: Dr. Björn Hayer (Landau) & Torsten Hoffmann

Samstag, 22.9.2018, Vortragssaal Kunsthalle

III. Rilke und die Schule

9.30-10.30 Prof. Dr. York-Gothart Mix (Marburg): Rilkes Bremer Stellungnahme zum Religionsunterricht und die Reformpädagogik
10.30-11.30
  • Dr. Gisela Sander (Paderborn): Rilke im aktuellen Religionsunterricht
  • Simon Stürenberg (Paderborn): „Die Dinge singen höre ich so gern“. Didaktische Überlegungen zur Sprachskepsis in Rilkes Lyrik
11.30-12.00 Kaffeepause
IV. Aktuelle Rilke-Forschung
12.00-12.15 Prof. Dr. Christoph König/Laura Marie Pohlmann (beide Osnabrück): Auf dem
Weg zu einem Repertorium der Manuskripte Rilkes. Grundlagen einer
Neuausgabe der Sämtlichen Werke
12.15-13.45 Dissertationsprojekte zu Rilke (Moderation: Dr. Eva-Tabea Meineke, Mannheim)

  • Jens Liebich (Coimbra): ‚Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge‘ im Kontext philosophischer Diskurse ihrer Zeit
  • Karla Alex (Heidelberg): Medizinethik an der Schwelle der ‚gedeuteten Welt‘
  • Lena Zschunke (Berlin): Moderne Angelophanien. Figurationen des Engels in
    Texten des 20. Jahrhunderts
13.45-15.15 Individuelles Mittagessen

Exkursionen & Tagungsdinner

15.15 Exkursionen (Anmeldung während der Tagung)

  • Führung durch die Worpswede-Bestände der Kunsthalle Bremen
  • Führung durch die Sonderausstellung ‚Otto Modersohn und Paula-Modersohn-Becker‘ im Paula Modersohn-Becker-Museum
  • Besuch des Archivs der Paula Modersohn-Becker-Stiftung mit Präsentation von Briefen und Widmungsexemplaren von Rilke
19.00 Tagungsdinner im Bacchuskeller des Bremer Rathauskellers
(mit Kurzpräsentation der Neuedition des Rilke-Mitterer-Briefwechsels durch die
Herausgeberin Prof. Dr. Katrin Kohl, Oxford)

Veranstaltungsorte (max. Entfernung: 700 m, Straßenbahn-Verbindung)

Förderer

Organisation

  • PD Dr. Torsten Hoffmann (Goethe-Universität Frankurt)
  • Prof. Dr. Rainer Stamm (Landesmuseum Oldenburg)
  • Dr. Ivo Theele (Europa-Universität Flensburg)

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Torsten Hoffmann (t.hoffmann@lingua.uni-frankfurt.de).